Sanierung Schulgebäude Plantahof Landquart

← Zurück zum Portfolio

CHAMÄLEON

Energetischen und gestalterischen Sanierung der Gebäudehülle

– Stärkung der Hauptgebäude im Kern der Anlage – Fliessender Übergang der peripheren Bauten zum umgebenden Freiraum/Grünraum – Beruhigung des inneren und äusseren Erscheinungsbildes – Hervorheben der Grundform mit ineinandergreifenden Kuben als Einheit

Um dieses Erscheinungsbild zu erreichen, schlagen wir für die gesamte Fassade eine Ummantelung mit strukturiertem Flachglas mit einer körnigen, dem Profilitglas ähnlicher Oberflächenstruktur vor. Auf der Rückseite sind die grossflächigen Glasplatten vollständig in einem gewünschten z.B. neutralen, leichten Grauton emailliert und entwickeln zusammen mit der grünlich schimmernden, natürlichen Glasfarbe eine interessante Tiefenwirkung. Das sich mit den Jahreszeiten und durch die Witterung und das Tageslicht dauernd verändernde Umfeld wird in der leicht reflektierenden Glasfassade aufgenommen und wiedergegeben. Dadurch passt sich das Gebäude wie ein Chamäleon der Umgebung an.

Übergänge, Kanten und Flächen des Schulgebäudes werden je nach Betrachtungswinkel fliessend und lösen sich teilweise auch auf, wodurch sich der Fokus wieder verstärkt auf die Kernzone des Plantahof-Campus um das imposante Hauptgebäude richtet.

  • Jahr: 2017
  • Bauherr: Kanton Graubünden
  • Kategorie: Wettbewerb