Schulhaus Haldenstein

← Zurück zum Portfolio

Wettbewerb 2. Rang

QUARTETT

Der dreigeschossige Ersatzneubau stellt sich an die Usserdorfstrasse und orientiert sich mit seiner Doppelgiebelfassade am vertrauten und historischen Strassenraum. Dadurch wird der von Häuserfluchten und Mauern stark definierte Strassenraum des schützenswerten Dorfkerns weitergeführt und der Situationswert des alten Schulhauses ersetzt. Das neue Volumen passt sich in der Höhe rücksichtsvoll den umliegenden Gebäuden an. Der Neubau gliedert sich in vier, mit Fugen voneinander abgesetzte „Häuser“ in den ortsüblichen Proportionen, womit das relativ grosse Schulhausvolumen in das kleinteilige Dorf umsichtig eingefügt wird. Der Zugang zum Schulhausareal ist über den Strassenraum mit Trottoir direkt erschlossen und führt nahtlos zum grosszügigen, attraktiven und geschützten Pausenplatz zwischen dem Neubau und der bestehenden Turnhalle.

  • Jahr: 2019
  • Arge: schi.ke architektur Pascal Schibler + Tina Kehl
  • Kategorie: Wettbewerb