Schulanlage Quader Chur

← Zurück zum Portfolio

Piazza

Vom bestehenden Schulhaus abgelöst und dennoch damit verbunden, wird die Erweiterung als kompakter, flacher Baukörper in den bestehenden Pausenplatz eingefügt. Ein verglaster Durchgang verbindet den Alt- mit dem Neubau und über seitliche Zugänge mit dem Pausenplatz. Die Schulräume sind mit Zwischenwänden voneinander abgetrennt und werden über den zentralen Gangbereich erschlossen. Der Raumabschluss zur Gangzone hin erfolgt durch transparente Glaswände. Dadurch entsteht ein offene Raumfolge mit Ateliercharakter. Über trichterförmige Fenster und im Platzbelag eingelassene Oberlichter mit einem hohem Anteil an Zenitallicht werden die Räume grosszügig und gleichmässig mit Tageslicht versorgt.

  • Jahr: 2007
  • Kategorie: Wettbewerb